Elektronikversicherung Kosten

Wenn die EDV stillsteht, bewegt sich oft Ihr Betrieb auch nicht mehr allzuviel. Um dort hohen Kosten prophylaktisch vorzubeugen, kann eine Elektronikversicherung abgeschlossen werden. Diese kann Sie im Schadenfall finanziell schützen. Sinnvolle weitere Versicherungen sind dabei die Mehrkosten-, Datenträger- oder Softwareversicherung.

Wir helfen Unternehmen, Vereinen und Selbstständigen seit Jahren bei der Suche nach einer passenden Gewerbeversicherung. Dabei unterstützen wir Sie in allen Lebensphasen und bieten Ihnen eine individuelle Risikoanalyse.

Elektronikversicherung Prinzip Einzelversicherung

Elektronikversicherung Kosten

Es werden grundlegend zwei Arten von Elektronikversicherungen unterschieden – die Einzelversicherung und die Pauschalversicherung. Bei der Einzelversicherung findet nur eine Versicherung der in der Police aufgeführten Geräte statt. Dabei muss jede Neubeschaffung oder Veränderung entsprechend dem Versicherungsunternehmen aufgezeigt werden.

Jetzt Vergleich anfordern

Prinzip einer Pauschalversicherung

Eine Pauschalversicherung ist breiter gefasst. Bei dieser wird die gesamte Elektronik versichert. Der entscheidende Vorteil dabei ist, dass Sie Geräte und Anlagen Ihres Unternehmens austauschen können, ohne dem Versicherer jedes Mal Bescheid geben zu müssen. Dieser muss erst dann Kenntnis davon bekommen, wenn die Versicherungswerte die Versicherungssumme übersteigen. Wissenswertes zur Forderungsausfallsversicherung auch unter https://www.deutsche-gewerbeversicherung.de/forderungsausfallversicherung-kosten/.

Elektronikversicherung Kosten ABE

Alle Versicherer agieren auf Basis der Allgemeinen Bedingungen für die Elektronikversicherung (ABE). Eingeschlossen darin ist eine Allgefahrendeckung. Werden Gefahren nicht schriftlich ausgeschlossen, gelten diese als versichert. Die generellen Rahmenbedingungen sind in der ABE nur allgemein angeschnitten; die konkreten versicherten Sachen müssen deshalb im Versicherungsvertrag bezeichnet werden.

versicherte Gefahren Beispiele

In der ABE sind in A § 2 Nr. 1 (ABE 2011) folgende Beispiele für Gefahren gelistet: Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit oder Vorsatz Dritter, Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler, Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung, Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung sowie Schwelen, Glimmen, Sengen, Glühen oder Implosion, Wasser, Feuchtigkeit, Sturm, Frost, Eisgang, Überschwemmung.

Hersteller-Top-10 Elektro Autos

  • BMW (7519)
    Renault (4880)
    VW (4198)
    Audi (3985)
    Smart (2956)
    Mitsubishi (1965)
    Mercedes-Benz (1354)
    Nissan (1065)
    Tesla (1041)
    Hyundai (996)

NICHT versicherte Gefahren

In der ABE sind in A § 2 Nr. 1 (ABE 2011) Sachen definiert, die nicht im Versicherungsumfang liege. Diese sind Wechseldatenträger, Hilfs- und Betriebsstoffe, Verbrauchsmaterialien und Arbeitsmittel, Werkzeuge aller Art, sonstige Teile, die während der Lebensdauer der versicherten Sachen zu großer Wahrscheinlichkeit mehrfach ausgewechselt werden müssen. Aktuelle Informationen immer auch unter „News“ abrufbar.

Versicherungswert

Nach A § 5 Nr. 1 a) (ABE 2011) ist die Versicherungssumme üblicherweise der Listenpreis der versicherten Anlagen und Maschinen zuzüglich deren Bezugskosten. Bezugskosten sind Kosten für Rabatte und Preiszugeständnisse, Kosten für Verpackung, Fracht und Zölle und Kosten für Montage.

Jetzt Vergleich anfordern

Listenpreis nicht vorhanden

Nach A § 5 Nr. 1 b) (ABE 2011) kann weder ein Listenpreis noch ein Kaufpreis ermittelt werden, so sind die notwendigen Kosten der Herstellung maßgebend, um eine Sache gleicher Art und Güte herzustellen. Dieser Betrag ist um die jeweilige Entwicklung des Preises zu erhöhen oder zu verringern. Rabatte und Preiszugeständnisse sind dabei unberücksichtigt für den Versicherungswert. Zum Preisvergleich der Betriebshaftpflichtversicherung geht es auch auf diesem Beitrag.

Die besten Elektromärkte laut DISQ

  • 1 Conrad Electronic 77,0 gut
  • 2 Medimax 70,2 gut
  • 3 Expert 68,5 befriedigend
  • 4 Saturn 67,4 befriedigend
  • 5 Media Markt 66,9 befriedigend
  • 6 Euronics XXL 65,9 befriedigend
  • 7 Euronics 64,1 befriedigend
  • 8 EP Electronic Partner 63,3 befriedigend

Kosten auch für Software gedeckt

Nach A § 6 Nr. 2 (ABE 2011) werden ebenfalls die Kosten zur Wiederherstellung von Software vom Versicherer übernommen, welche eine entscheidende Funktion für den Betrieb der elektronischen Anlage oder des elektronischen Gerätes spielt. Der Grund des Fehlers muss dabei allerdings eine versicherte Gefahr sein. Versichert werden ebenfalls Datenträger, auf die der Versicherungsnehmer physisch keinen Zugriff besitzt. Für Folgeschäden an weiteren Austauscheinheiten wird also ebenfalls Entschädigung geleistet.

Betriebsunterbrechungsversicherung

Fällt ein Sachgegenstand, der für die Funktion des Gerätes entscheidend ist, aus, kann es schon einmal zum Betriebsstillstand kommen. Die fixen Kosten steigen weiter. Lassen sich dann die beschädigten Geräte nicht schleunigst durch Mietgeräte oder Alternativen ersetzen drohen starke finanzielle Verluste. In diesem Fall erstattet Ihnen die Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung entgangene Gewinne und fortlaufende Kosten.

Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung Vorteile

Eine Elektronik-Betriebsunterbrechungsversicherung bietet folgende Vorteile: Ihnen werden die entgangenen Gewinne ersetzt, es werden laufende Betriebskosten, wie zum Beispiel Löhne, Gehälter, Miete, ersetzt und Sie besitzen eine Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Haftungszeiträumen. Mehr zum Thema Berufshaftpflicht auch hier.

Elektronik-Mehrkostenversicherung

Eine Elektronik-Mehrkostenversicherung eine interessante Möglichkeit der Versicherung für Sie, falls Sie Betreiber von Anlagen sind. Sie wird im Rahmen der zu vereinbarenden Klausel TK 1930 (11) gewährt. Wird der Betrieb der elektronischen Anlagen in Ihrem Betrieb durch einen Sachschaden beeinträchtigt, ersetzt die Elektronik-Mehrkostenversicherung die Kosten für Überbrückungsmaßnahmen.

Mehrkostenversicherung Vorteile

Die Vorteile einer Elektronik-Mehrkostenversicherung nach Klausel TK 1930 (11) sind folgende: Ihnen werden die Kosten für die Benutzung anderer Anlagen, die Anwendung anderer Arbeits- oder Fertigungsverfahren, die Inanspruchnahme von Lohndienstleistungen und den Bezug von Halb- und Fertigfabrikanten erstattet. Außerdem werden zeitabhängige Mehrkosten, also über der Schadensdauer nicht fortlaufende Kosten, ersetzt.

Software-Versicherung

Falls Ihre elektronischen Anlagen beschädigt werden, kann dies leicht zu Datenverlust führen. Eine Wiederherstellung der verlorenen Daten ist oft sehr viel preisintensiver als die Reparatur. Sie wird gewährt im Rahmen der zu vereinbarenden Klausel TK 1928 (11). Die Software-Versicherung übernimmt alle finanziellen Aufwendungen für die Wiederbeschaffung und Wiedereingabe von Daten, die durch Sachschäden an EDV-Anlagen, an Datenträgern, durch versicherte Gefahren verloren gehen.

Jetzt Vergleich anfordern

Software-Versicherung Vorteile

Vorteil einer Software-Versicherung ist, dass eine umfangreiche Absicherung der Datenbestände Ihres Unternehmens stattfindet. Ebenso kann lizenzierte Software mitversichert werden.

Software-Versicherung Versicherungssumme

Der Versicherungswert sind abweichend von A § 5 Nr. 1 (ABE 2011) die Wiederbeschaffungskosten von Daten und Programmen bzw. von Wechseldatenträgern. Dabei soll die vereinbarte Versicherungssumme dem Versicherungswert entsprechen.

Maschinenversicherung Daten und Datenträger

Die Elektronikversicherung ist ähnlich einer Maschinenversicherung oder der Kaskoversicherung von fahrbaren oder transportablen Geräten. Bei diesen sind ebenfalls die Kosten für betriebsnotwendige Daten und Datenträger nach den AVB gedeckt, sofern der Grund des Schadens ebenfalls mit erwähnt wird. Die Grundfunktion einer Anlage oder eines Gerätes beinhaltet die elektronische Steuerung von Produktionseinrichtungen, Klimaanlagen und vieles mehr.

Elektronikversicherung Kosten

Große Anbieter, bei denen Sie eine Elektronikversicherung abschließen können sind unter anderem ERGO, HDI, HUK, Generali, Gothaer, und viele mehr. Die Kriterien zur Auswahl eines geeigneten Tarifes richten sich dabei nach Unternehmensform und –alter, danach ob bereits eine Vorversicherung bestand.

Jetzt Vergleich anfordern