Allgemein, Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich, Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich online

Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich online

Für ein Unternehmen kann ein Schaden schnell zum finanziellen Ruin führen. Dabei ist es gleich, ob es sich um einen Sach- oder Personenschaden handelt. In beiden Fällen können Kosten in Millionenhöhe entstehen. Eine Betriebshaftpflicht ist in diesen Situationen hilfreich und sichert den Unternehmer in vollem Umfang ab. Um den richtigen Tarif zu finden, ist ein Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich empfehlenswert. Neben einem Vergleich erhält der Interessent Informationen über die Leistungen des Anbieters und kann so den passenden Tarif wählen.

Welche Produkte gehören zu einer Gewerbeversicherung?

  • Berufshaftpflicht
  • Betriebshaftpflicht
  • Firmenrechtsschutz
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Gewerbeinhaltsversicherung
  • D&O Versicherung

Viele Berufe haben die Pflicht zu einer Berufshaftpflichtversicherung. Dazu zählen:

  • Rechtsanwälte 
  • Notare
  • Steuerberater
  • Architekten
  • Ingenieure
  • Treuhänder
  • Dolmetscher

Wir helfen Unternehmen, Vereinen und Selbstständigen seit Jahren bei der Suche nach einer passenden Gewerbeversicherung. Dabei unterstützen wir Sie in allen Lebensphasen und bieten Ihnen eine individuelle Risikoanalyse.

Wozu der Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich dient

Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich online

Es existieren sehr viele Anbieter auf dem Markt. Darunter den richtigen für die eigenen Bedürfnisse zu finden, gestaltet sich nicht immer einfach. Daher beziehen immer mehr Verbraucher einen Vergleich aus dem Internet in ihre Wahl mit ein. Auf diese Weise erhält der Interessent die passenden Informationen zum jeweiligen Anbieter und kann gleichzeitig einen Preisvergleich anstellen. Der Unternehmer profitiert mit dem Abschluss einer Versicherung und schützt sich somit wirkungsvoll bei entstehenden Schäden.

Wozu eine Betriebshaftpflichtversicherung gut ist

Die Betriebshaftpflichtversicherung gehört zu der Art von Versicherungen, die für jedes Unternehmen selbstverständlich sein sollten. Kommt es bei der Arbeit beispielsweise zu einem Unfall, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Hierbei ist es gleich, ob es sich um einen Personenschaden oder einen Sachschaden handelt. Allerdings ist der Unternehmer ebenso verpflichtet, mögliche Gefahrenquellen zu minimieren und seinen Arbeitsbereich so gut wie möglich abzusichern.

Jetzt Vergleich anfordern

Für wen die Betriebshaftpflicht geeignet ist

Die Versicherung eignet sich für jedes Unternehmen, ganz gleich ob klein, mittel oder groß. Denn der Unternehmer übernimmt die gesamte Verantwortung im Schadensfall. Kommt es zu einem Unfall, kann er haftbar gemacht werden. Die dabei entstehenden Schadenersatzforderungen sind meist erheblich, was der Unternehmer selten aus eigener Tasche zahlen kann. Er ist übrigens auch haftbar, sofern er ein Subunternehmen zur Erledigung seiner Aufgaben beauftragt und durch deren Handeln es zu einem Unfall kommt.

Die Unterschiede zur Berufshaftpflicht

Auch wenn zahlreiche Anbieter die Berufshaftpflichtversicherung mit der Betriebshaftpflichtversicherung gleichsetzen, ist dies nicht ein und dasselbe. Die Betriebshaftpflicht ist für ein Unternehmen vorgesehen, während die Berufshaftpflicht für bestimmte Berufsgruppen eine geeignete Alternative ist. Auch geht es bei der Berufshaftpflicht eher um das Risiko der Fehlberatung oder einen Vermögensschaden, der mittels der Versicherung abgesichert sein soll. Sie ist beispielsweise für Steuerberater, Rechtsanwälte oder Ärzte empfehlenswert. Was Freiberufler im Zusammenhang mit der Betriebshaftpflichtversicherung wissen sollten, wird auf dieser Seite eingehender geklärt.

Wer ist mittels Versicherung abgedeckt

Für gewöhnlich ist in der Betriebshaftpflichtversicherung stets der Unternehmer als auch sein gesetzlicher Vertreter abgesichert. Daneben sind auch alle Mitarbeiter abgesichert, ganz gleich, ob Angehöriger des Unternehmers oder regulär Beschäftigter. Des Weiteren deckt die Versicherung auch alle Betriebsfahrzeuge ab, die nicht schneller als sechs Stundenkilometer fahren. Für diese ist eine besondere Kennzeichnungspflicht vorgesehen, um sie als Betriebsfahrzeuge identifizieren zu können.

Welche Schäden die Versicherung übernimmt

Rutscht ein Mitarbeiter bei der Arbeit aus und bricht sich den Arm, übernimmt die Versicherung sämtliche Pflege- und Genesungskosten. Kommt es zu schlimmeren Unfällen, so dass beispielsweise der Mitarbeiter seiner Arbeit nicht mehr nachgehen kann, erhält er zusätzlich eine Pflegerente. Entstehen Sachschäden, übernimmt die Versicherung die Kosten ebenfalls. Angesichts dieser Beispiele ist es leicht vorstellbar, dass die Schäden womöglich Millionenhöhe erreichen und somit für das Unternehmen den finanziellen Ruin bedeuten kann.

Wie hoch die Versicherungsprämie ausfällt

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die zu zahlende Versicherungsprämie. Mit dazu gehört die Bausumme, die Anzahl der Mitarbeiter, der Bruttoumsatz des Unternehmens, sowie der Bruttojahresmietwert. Dennoch fällt die Berechnung der unterschiedlichen Anbieter immer etwas anders aus. Hierbei kommt es auch darauf an, welche Leistungen in der Versicherung enthalten sind. Umso wichtiger ist es, im Vorfeld genügend Anbieter miteinander zu vergleichen, um das richtige Preis-/Leistungsverhältnis zu ermitteln und eine geeignete Versicherung zu finden. Alles in Punkto Forderungsausfallversicherung Haftpflicht hier.

Weitere Kriterien beim Vertragsabschluss

Ein weiteres Kriterium, welches über die Höhe der Versicherungsprämie entscheidet, ist die Laufzeit im Vertrag. Je länger diese angelegt ist, desto geringer ist die Prämie. Allerdings sollte der Antragsteller sich in diesem Punkt genau überlegen, welche Länge sinnvoll ist. Typisch sind bei den meisten Versicherungen Fünf-Jahres-Verträge, mit denen sich bereits ein paar Rabatte erzielen lassen. Übrigens gibt es bei vielen Versicherungen für Existenzgründer einen besonderen Tarif, der innerhalb der ersten drei Jahre vergünstigte Prämien vorsieht und diese danach schrittweise steigert.

Jetzt Vergleich anfordern

Wenn das Unternehmen nicht mehr zahlen kann

Schließt man einen Fünf-Jahres-Vertrag ab, kann es in der Zwischenzeit dazu kommen, dass der Unternehmer sein Gewerbe aufgibt und die Versicherung dementsprechend nicht mehr in Anspruch nehmen muss. In einem solchen Fall gilt der „Risikofortfall“, der es dem Unternehmer erlaubt, von der Zahlung weiterer Versicherungsbeiträge abzusehen. Dementsprechend sollte der Versicherungsnehmer beim Abschluss der Versicherung darauf achten, dass diese Klausel im Vertrag vermerkt ist. Denn nur wenn sie ein Vertragsbestandteil ist, kann der Versicherte darauf zurückgreifen.

Zweifel beim Abschluss

Jeder Unternehmer strebt danach, so unfallfrei wie nur möglich zu arbeiten. Diverse Unfälle lassen sich jedoch nicht vermeiden, selbst wenn die vorherige Absicherung noch so gewissenhaft ist. Trotzdem entscheiden sich zahlreiche Unternehmer gegen den Abschluss einer Versicherung. Wer sich unsicher ist, ob er eine derartige Versicherung benötigt, kann eine Risikoanalyse erstellen lassen, die Aufschluss über den Grad des Risikos im Unternehmen gibt. Dennoch ist der Versicherte nie gefeit vor etwaigen Schäden, die während der Arbeit passieren können.

Thema Gewerbeversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist ein Bestandteil der Gewerbeversicherung, zu der weitere Versicherungen gehören. Darunter sind die Vermögensschadenhaftpflicht, ein Gewerberechtsschutz, die Fuhrparkversicherung oder eine betriebliche Unfallversicherung. Die jeweiligen Versicherungen sind empfehlenswert für jedes Unternehmen, doch ist der Unternehmer nach wie vor nicht in der Pflicht, diese zwingend abschließen zu müssen. Sich die entsprechenden Informationen dazu einzuholen und im Schadensfall entsprechend abgesichert zu sein ist aber immer empfehlenswert.

Informationsmaterial von der Bundesregierung

Da die Bundesregierung stets um Hilfe bemüht ist, stellt sie seit September 2013 geeignetes Informationsmaterial zur Verfügung. Im Leitfaden „Starthilfe – Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit“ finden besonders Existenzgründer geeignete Tipps, um für ihr Unternehmen die richtige Basis zu schaffen. Darunter auch Ratschläge, welche Versicherungen zu Beginn notwendig sind. Die angebotene, 118 Seiten lange Broschüre kann man sowohl im Internet herunterladen als auch in Papierform direkt über die Internetseite der Bundesregierung beziehen.

Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich

Um ein Unternehmen in vollem Umfang zu schützen, ist der Abschluss einer Betriebshaftpflicht immer empfehlenswert. Holt der Antragsteller sich Informationen ein, ist ein Vergleich der unterschiedlichen Versicherer empfehlenswert. Der Betriebshaftpflichtversicherung Preisvergleich gibt Aufschluss über die angebotenen Leistungen der Anbieter und ermöglicht die leichtere Auswahl. Denn im Grunde ist kein Unternehmen vor einem eventuellen Schaden und somit möglichen Schadenersatzforderungen seitens eines Dritten gefeit.

Jetzt Vergleich anfordern