Berufshaftpflicht als Bauingenieur

Bauingenieure tragen eine immense Verantwortung und sind vor allem in den Bereichen der Herstellung, Berechnung, Entwicklungen, Konzeption, Entwurf und Planung von Bauwerken sowie Hoch-, Tief-, Verkehrs und Wasserbau zuständig. Das bürgt etliche Risiken, die es im Rahmen einer Berufshaftpflichtversicherung abzudecken gilt. Echte Spezialisten im Bauingenieurwesen sind die VHV und die HDI Gerling Versicherung. Aber auch andere Anbieter stellen eine hervorragende Berufshaftpflicht bereit, die einen zugeschnittenen Versicherungsschutz bieten.

Vergleichen der Tarife

Die Haftpflicht sollte immer auch einen indirekten Rechtsschutz anbieten. So erhalten Ingenieure und Architekten auch dann einen Versicherungsschutz, wenn die Forderungen unberechtigt sind.

Die Haftpflicht für Bauingenieure der HDI im Vergleich

Die HDI Versicherung kann einen vergleichsweise ausgewogenen Versicherungsschutz im Rahmen der Bauingenieurversicherung bieten. Zu den besonderen Highlights zählen unter anderem auch:

  • Schlichtungs- und Mediationsverfahren
  • Angepasste Berufsbildklausel
  • Verzicht auf Kündigung
  • Einschluss von Asbestschäden
  • Mitversicherung von Drittschäden:
  • Verwendung von Bausoftware inklusive BIM (Building Information Modeling)

Mitversichert wird auch das Risiko bei einem Gebrauch von Flugdrohnen. Als Ingenieur oder Architekt stehen auch weitere Lösungen bereit.

Jetzt Vergleich anfordern

Weitere interessante Infos rund um die Gewerbeversicherung:

Gewerbeversicherung
Betreibsausfallversicherung Vergleich
Gewerbeversicherung
Württembergische & Wüstenrot
Gewerbeversicherung
Debeka
Gewerbeversicherung
Günstige Gewerbeversicherung

Was die Haftpflicht als Bauingenieur kostet

Anbieter wie die AXA Versicherung, die Allianz und Co bieten individuelle Leistungen, die direkt an das Risiko des Bauingenieurs angepasst werden können. Eine pauschale Aussage über die Kostenzusammensetzung ist daher äußerst schwierig. Die Berechnung der Haftpflicht hängt von vielen Faktoren ab. Auch die Art des Vertrages ist hierbei entscheidend. Es gibt Jahresverträge oder Kontrakte, die unmittelbar auf einen Auftrag gemünzt werden. Auch der Selbstbehalt nimmt einen entscheidenden Einfluss auf die Tarifkosten. Gerne kann unser Experte eine kostenlose Risikoanalyse durchführen und die Kosten ermitteln.

Berufsverbände für Ingenieure und Architekten

Als Bauingenieur bzw. Ingenieur im Allgemeinen ist eine Zugehörigkeit bei einem Verband wichtig. Daher haben wir einmal einige ausgewählte Berufsverbände herausgesucht:

  1. Verband Beratender Ingenieure
  2. Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB)
  3. Bundesverband Dt. Sachverständiger und Fachgutachter e.V. (BDSF)
  4. Bundesverband Freiberuflicher Ingenieure (BFI)
  5. Dachverband Integratives Planen und Bauen e.V. (DIPB)
  6. Union Beratender Ingenieure e.V. (U.B.I.-D.)
  7. Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. (DAI)
  8. Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. (VDSI)
  9. Verband Unabhängig Beratender Ingenieure und Consultants e.V. (VUBIC)
  10. Verband selbständiger Ingenieure und Architekten e.V. (VSIA)
  11. Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. (WTA)

Wenn Sie auf dem Laufenden in Bezug auf die Schäden (private und gewerbliche Haftpflichtversicherung) und den Leistungen der Kfz-Versicherung bleiben möchten, dann können Sie auch diese Seite besuchen.

Selbstständiger oder angestellter Bauingenieur?

Eine wichtige Frage, die vorab geklärt werden sollte ist, ob es sich um einen selbstständigen oder angestellten Bauingenieur handelt. Angestellte können üblicherweise über den Betrieb mitversichert werden. Hierbei ist jedoch sicherzustellen, dass das Unternehmen auch im Besitz einer Betriebshaftpflichtversicherung ist. Als Bauingenieurunternehmen bietet die Betriebshaftpflichtversicherung umfassende Leistungen auch für die Angestellten.

Gliederung der Teilgebiete im Bauingenieurwesen im Vergleich

Bereits die Gliederung des Bauingenieurwesens verdeutlicht wie schwierig eine Kostenermittlung ohne Vergleich ist. So umfasst der technische Bereich des Bauwesens u.a. folgende Gebiete;

  • Verkehrswegebau, Brückenbau, Grundbau
  • Baubetrieb, Abfallwirtschaft, Wasserbau
  • Bauleitung, Baustatik, Baudynamik, Stahlbau,
  • Bauinformatik, Bodenmechanik, Felsmechanik,
  • Baustoffkunde, Tunnelbau, Bergbau und Felsbau
  • Baustoffprüfung, Erd- und Grundbau
  • Bauchemie, Wasserwirtschaft, Siedlungswasserwirtschaft
  • Bauphysik, Hydrologie, Hydromechanik, Stahlwasserbau
  • Geotechnik, konstruktiver Ingenieurbau, Eisenbahnbau, Städtebau

Die vielseitigen Bereich des Bauingenieurs zeigen auf, wie wichtig das Vergleichen der Berufshaftpflichtversicherungen tatsächlich ist.

Jetzt Vergleich anfordern

Neuer Kommentar