Allianz Berufshaftpflichtversicherung

Eine Berufshaftpflichtversicherungen schützen den Versicherungsnehmer vor finanziellen Risiken, die ihm entstehen können, wenn er einen Schaden verursacht. Ein Berufshaftpflichtschaden kann sehr teuer werden. Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich in dieser Hinsicht abzusichern. Vielen Berufen, wie Ärzten oder Rechtsanwälten, wird es gesetzlich vorgeschrieben, eine Berufshaftpflicht abzuschließen. Ohne diese Versicherung können sie ihren Beruf nicht ausüben. Die Allianz Berufshaftpflichtversicherung wird von Verbraucherschützern und Ratingagenturen immer wieder mit guten Noten ausgezeichnet. Ein persönlicher Vergleich kann helfen den passenden Versicherungsschutz zu finden.

Wir helfen Unternehmen, Vereinen und Selbstständigen seit Jahren bei der Suche nach einer passenden Gewerbeversicherung. Dabei unterstützen wir Sie in allen Lebensphasen und bieten Ihnen eine individuelle Risikoanalyse.

Allianz unter den Top 10 im „Versicherer des Jahres“ Test

Laut einer aktuellen Kundenumfrage von DISQ und NTV sind die Versicherten bei folgenden Anbietern am zufriedensten:

TestrangTestsiegerTestwertungTesturteil
Rang 01Münchener Verein 81,6 sehr gut
Rang 02HUK-Coburg 80,0 sehr gut
Rang 03HUK2479,5 gut
Rang 04CosmosDirekt 78,3 gut
Rang 05R+V 77,9 gut
Rang 06Ergo Direkt 77,8gut
Rang 07DEVK 75,2 gut
Rang 08Debeka 75,1 gut
Rang 09Hannoversche 74,6 gut
Rang 10Allianz 74,5gut

Jetzt Vergleich anfordern

Die Vorteile einer Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung bei der Allianz für Rechtsanwalt

Allianz Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte

Für Risiken, welche im Rahmen der Berufsausübung entstehen können, gibt es die Berufshaftpflichtversicherung. Manche Berufsgruppen tragen ein beträchtliches finanzielles Risiko, da die Mitarbeiter bei auftretenden Schäden mit ihrem gesamten Privatvermögen haften. Auch das Einkommen kann bis zur gesetzlich festgelegten Pfändungsgrenze herangezogen werden. Dies ist so lange der Fall, bis der entstandene Schaden ausgeglichen wurde. Zur Situation für einen Rechtsanwalt geht es auch hier.

Das Angebot der Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung

Die Allianz bietet für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes eine Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung an. Diese deckt fast alle Risiken und zu versichernden Aufgabengebiete ab. Angehörige des öffentlichen Dienstes haben somit die Möglichkeit, sich abzusichern, um bei eventuell vorkommenden Fehlern nicht haften zu müssen.

Schäden und Kosten, die auftreten können

Es gibt vielfältige Risiken, welche versichert werden sollten. Beispielsweise kann es passieren, dass ein Lehrer seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommt. Wenn dadurch ein Schüler geschädigt wird, sollte ein ausreichender Versicherungsschutz vorhanden sein. Auch ein Verwaltungsangestellter kann großen Schaden verursachen, wenn er falsche Entscheidungen trifft. Zum Beispiel wäre es möglich, dass ein Bürger aufgrund der von einem Mitarbeiter getroffenen Fehlentscheidung bei einem Amt Forderungen geltend macht.

Der Dienstherr kann Regressforderungen stellen

Ist einem Mitarbeiter ein Fehler unterlaufen, sieht sich sein Dienstherr mit Schadensersatzforderungen des Geschädigten konfrontiert. Der Dienstherr kann darafhin Regressforderungen an seinen Mitarbeiter stellen. Für die Regulierung des entstandenen Schadens haftet dann der betroffene Mitarbeiter. Hier geht es zur Betriebshaftpflichtversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern

Dienstschlüssel sind bei der Allianz mitversichert

Der Verlust von Dienstschlüsseln ist im Rahmen der Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung, welche von der Allianz angeboten wird, ebenfalls versichert. Dies ist sinnvoll, da die Schlüssel sehr teuer sind. Auch das Abhandenkommen der Dienstkleidung sollte in den Versicherungsschutz miteinbezogen werden.

Das Versichern von fiskalischem Eigentum

Für einige Berufsgruppen ist es empfehlenswert, fiskalisches Eigentum sowie persönliche Ausrüstungsgegenstände zu versichern. Dies ist besonders für Mitarbeiter der Bundeswehr, der Bundespolizei sowie für Beschäftigte der Polizei und des Zolls sinnvoll.

Test 2017- Öffentlicher Dienst und Beamte

Zum öffentlichen Dienst zählen Beamte, aber auch Angestellte und Arbeiter, die in öffentlich-rechtlichen Körperschaften sowie in Anstalten und Stiftungen beschäftigt sind. Arbeitgeber sind der Bund, Länder und Kommunen. Auch Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts gehören dazu. Bei der Bundesagentur für Arbeit handelt es sich beispielsweise um eine Körperschaft, die KfW-Bankengruppe ist hingegen eine Anstalt.

Jetzt Vergleich anfordern

Freiberufler Versicherungsnehmer

Von Beamten, Richtern und Gerichtsvollziehern, Soldaten sowie von Trägern öffentlich-rechtlicher Mandate kann diese Versicherung in Anspruch genommen werden. Auch für alle übrigen Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes ist es möglich,bei der Allianz eine Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen. Der Versicherungsschutz tritt in Kraft, wenn andere Menschen einen Schaden erleiden und berechtigte Schadensersatzansprüche gegen den Versicherungsnehmer geltend machen. alles über die Kosten und den Test der Jahre 2014 & 2015 für Freiberufler unter https://www.deutsche-gewerbeversicherung.de/berufshaftpflicht-freiberufler/.

Umfang des gewährten Versicherungsschutzes für Ärzte und Heilpraktiker

Versichert sind Pesonenschäden sowie Sach- und Vermögensschäden. Die Höhe der jeweiligen Versicherungssumme hängt von den vertraglichen Vereinbarungen ab. Für die Absicherung von Sach- und Personenschäden sollte ein Betrag von mindestens fünf Millionen Euro vereinbart werden. Die vertragliche Festlegung einer höheren Summe ist empfehlenswert. Auch für Ärzte und Heilpraktiker ist eine Haftpflicht von großer Bedeutung. Zur Kategorie gewerblicher Versicherungsschutz für Ärzte und Heilpraktiker auch unter https://www.deutsche-gewerbeversicherung.de/berufshaftpflicht-aerzte/.

Vermögensschäden für Notare und Rechtsanwälte besonders teuer

Im Tätigkeitsbereich der öffentlichen Verwaltung treten häufig Vermögensschäden auf. Daher sollten alle Mitarbeiter darauf achten, über einen ausreichenden Versicherungsschutz für das Auftreten dieser Schäden zu verfügen. Besonders wichtig ist diese Absicherung für Amtsleiter und andere Entscheidungsträger. Vor allem für Notare und Rechtsanwälte kann eine falsche Beratung hohe finanzielle Konsequenzen bedeuten.

Jetzt Vergleich anfordern

Deckungsinhalte der Versicherung

Folgende Deckungsinhalte werden mit einer Versicherungssumme von 30.000 Euro abgesichert: Vermögensschäden, Objektschäden, welche durch Planungs- und Konstruktionsfehler entstanden sind, durch die Bau- und Montageleitung verursachte Schäden, durch die Ausübung technischer Tätigkeiten verursachte Schäden, Defekte, welche an dienstlich geführten Fahrzeugen sowie an Maschinen und Geräten aufgetreten sind, Tätigkeits- sowie Bearbeitungsschäden, der Verlust von fremdem Eigentum und das Abhandenkommen von Schlüsseln.

Mankoschäden

Unter einem Manko wird im Arbeitsrecht ein Schaden verstanden, der dem Arbeitgeber von einem Mitarbeiter zugefügt wird. Dies kann beispielsweise dadurch geschehen, dass eine Kasse, welche vom Mitarbeiter verwaltet wird, einen Fehlbetrag aufweist.

Die Versicherung von Mankoschäden

Für das Auftreten von Mankoschäden ist es im Rahmen der Allianz Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung möglich, eine Versicherungssumme in Höhe von 6.000 Euro zu vereinbaren.

Jetzt Vergleich anfordern

Jeder aufgetretene Schaden wird geprüft

Bevor eine Regulierung des Schadens erfolgt, findet eine genaue Überprüfung statt. Dadurch wird geklärt, ob der Geschädigte einen Anspruch auf Leistungen der Versicherung hat. Erweisen sich die Forderungen als unberechtigt, ist der Mitarbeiter nicht schadensersatzpflichtig. Daher gilt die Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung auch in gewisser Weise als passiver Rechtsschutz.

Flexibilität der Versicherung

Die von der Allianz angebotene Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung tritt auch in Kraft, wenn sich die Aufgabengebiete des Versicherungsnehmers ändern. Dies könnte im Rahmen vieler verschiedener Schadensbereiche der Fall sein. Alles zum Thema Sachversicherung und gewerblicher Versicherungsschutz für Firmen auch unter https://www.deutsche-gewerbeversicherung.de/ abrufbar.

Versicherte Schäden

Schäden, die dem Dienst- oder Arbeitgeber entstehen, sind abgesichert. Auch für Schäden, welche anderen Menschen zugefügt werden könnten, kommt die Versicherung auf. Sachschäden an gemieteten Immobilien, Datenschutzrisiken, Schäden durch dienstliche Tierhaltung sowie das Führen von Tieren, dienstlich geführte Fahrzeuge und technische Tätigkeiten sind ebenfalls im Versicherungsschutz enthalten. Günstiger wird es vor allem dann, wenn eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer privaten Haftpflichtversicherung in Kombination abgeschlossen wird. Der private Schutz kostet im Monat nicht mehr als zwei bis drei Euro. Es sollte jedoch ein Anbieter gefunden werden, der eine Versicherungssumme von minimal 3 Millionen Euro zu bieten hat. Ein Angebot, dass finanzielle Risiken nicht in diesem Bereich abdecken kann, sollten gemieden werden.

Jetzt Vergleich anfordern

Nicht versicherte Tätigkeiten

Für bestimmte Tätigkeitsbereiche des öffentlichen Dienstes ist ein besonderer Versicherungsschutz nötig. Hierzu gehören die Tätigkeiten von Ärzten und Tierärzten, die Leitung von Kliniken, Krankenhäusern, Instituten, Einrichtungen oder Betrieben und die Jagdausübung. Auch Tätigkeiten, welche zu den Bereichen der Forschung, der Wissenschaft sowie der Erstellung von Gutachten zählen, sind hier zu nennen. Die besten Tarife aus dem Test der Jahre 2014 und 2015 können Sie auch hier vergleichen und den Testsieger auswählen.

Die Allianz ist die größte deutsche Versicherung

Die Allianz wurde 1890 gegründet. Sie ist das größte deutsche Versicherungsunternehmen, das ein großes Spektrum unterschiedlicher Versicherungen in ihrem Angebot hat. Dazu zählen Krankenversicherungen, Sach- und Lebensversicherungen sowie Finanzdienstleistungen. Rund 20 Millionen Kunden sind bei der Allianz versichert. Sie betreut sowohl Privatkunden als auch Firmenkunden. Ihnen werden zur Absicherung ihrer verschiedenen Risiken individuelle Angebote unterbreitet. Dabei wird eine Begleitung der Kunden über alle Phasen ihres Lebens hinweg angestrebt.

  1. Die Allianz gehört weltweit zu den größten Versicherungsunternehmen
  2. Die Allianz ist eines der größten Versicherungsunternehmen der Welt. In rund 70 Ländern ist sie tätig.

Kunden können als Absicherung auch eine Basisrente, eine Hausratversicherung, eine private Krankenversicherung und eine Betriebshaftpflicht abschließen. Die Testberichte sprechen für die Allianz. Die Mindestversicherungssumme beträgt 250.000 Euro und ist Voraussetzung für die Zulassung etlicher Berufe.

Jetzt Vergleich anfordern

Beurteilung der Versicherung durch die Stiftung Warentest

Von der Stiftung Warentest wurde der Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung der Allianz ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt. Ein solches Urteil erhalten auch folgende Versicherer im Test:

Berufshaftpflichtversicherung Allianz

Diese Dienst- und Berufshaftpflichtversicherung der Allianz Versicherung deckt ein breites Spektrum möglicher Schäden ab. Sehr sinnvoll ist es, dass der Verlust von Dienstschlüsseln im Versicherungsumfang enthalten ist. Es gibt flexible Möglichkeiten, besondere persönliche Risiken zusätzlich oder mit einer höheren Deckungssumme zu versichern. Bestimmte Berufsgruppen,wie die der Ärzte, muss eine Berufshaftpflicht abschließen. Der Versicherungsschutz gilt für nahezu alle Berufsgruppen. Im Hinlick auf die angebotenen Leistungen ist das Preis- Leistungsverhältnis gut. Einen Vergleich können Sie sich auch hier anfordern.

Jetzt Vergleich anfordern

Kontakt in Deutschland

Allianz Deutschland AG.
Königinstraße 28
D-80802 München
Telefonnummer: 0049.89.3800-0
Faxnummer: 0049.89.3800-3425
E-Mail Sammelpostfach: info@allianz.de

Niederlassung Frankfurt
  • Theodor-Stern-Kai 1
  • 60596 Frankfurt / Main
  • Niederlassung Berlin
  • An den Treptowers 1
  • 12435 Berlin